KÖRPER UND KOPF

FACHPRAXIS FÜR PHYSIO- UND MANUALTHERAPIE



Kältetherapie


Auch Kryotherapie genannt, wird zur lokalen Therapie eingesetzt. Ziel ist hierbei, dem Körper Wärme zu entziehen, denn Entzündungsprozesse laufen bei niedrigen Körpertemperaturen verlangsamt ab, weil die Entzündungsmediatoren inaktiver werden.

Indikationen:

  • Periphere Durchblutungsstörungen
  • Kälteantikörper-Erkrankungen
  • Vaskulitis – Entzündung der Gefäße
  • Lymphödeme
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Lokale Erfrierungen
  • Raynaud Syndrom – Durchblutungserkrankung der Hände und Füße
  • Gefäßkrämpfen
  • Nieren- und/oder Blasenstörungen
  • Systemische Sklerodermie – chronisch-zerstörende Veränderung von Haut, Gelenken und Organen